Deutsches Elitestutenchampionat 14. Juli 2017 in Lienen

Sächsisch- Thüringische Stutenchampioness Diamant v. Millennium

Mitte Juli fand sich die Creme de la Creme aus Deutschlands Züchterställen in Lienen ein, um seine Champions zu küren. Bereits die 16. Auflage organisierten NoKa-Reitsportmarketing und die LVM-Versicherung mit tatkräftiger Unterstützung des Reitvereins Lienen. Eine Kooperation, die für die zahlreichen Zuschauer, Fachleute und vor allem die Züchter ein großartiges Erlebnis ist, denn dann treffen aus 28 vorausgegangenen Qualifikationen die Besten der deutschen Zucht und die Hoffnungsträger von morgen aufeinander.

Die Westfalen Stute Ratina B v. Rock Forever- Contini von Heiner Beringmeier in Delbrück sicherte sich das Deutsche Stutenchampionat mit 169,50 Punkten. Knapp dahinter landete mit 169 Punkten die Oldenburger Stute Amani v. Escolar-Fürst Heinrich aus dem Besitz von Wolfgang Kipp in Ibbenbüren. Das dritthöchste Ergebnis erzielte mit 167,50 Punkten Qualinda v. Quasar de Charry- Compliment im Besitz von Heinrich Ramsbrock aus Menslage. Sowohl die zweit- als auch die drittplatzierte Stute erzielten Ergebnisse bis 10,0 für ihre Trabarbeit. Auf einem guten 15. Platz landete die Sächsisch- Thüringische Stutenchampioness Diamant v. Millennium- Quattro B. Aussteller und Züchter ist die Sächsische Gestütsverwaltung, die Rappstute überzeugte in den Bewegungsabläufen, vor allem im Schritt und erhielt hohe Noten im Typ und im Gesamteindruck. Sie war zudem die bestbenotete Deutsche Sportpferdestute an diesem Tag. 

KW