Krumker Kaltblutkörung am 4. November 2017 in Krumke über Osterburg/Altmark

Siegerhengst von Adriano bei der Kaltblutkörung in Krumke

Krumke. Das Ergebnis der diesjährigen Kaltblutkörung in Krumke steht fest. Siegerhengst bei den Rheinisch-Deutschen Kaltblüter wurde ein in Mecklenburg-Vorpommern von Wolfgang Schmidt aus Roggentin gezogener Adriano-Helios-Sohn. Ausgestellt wurde er von Bernd Drephal aus Malchow.

Aus unserem Zuchtgebiet wurde ein Sohn des Antonio aus einer Mutter von Condor gekört (Zü.: Detlef Jacob, Lübbenau; Ausst.: Benjamin Trogisch, Vetschau), wie auch ein Orlando - Echo v. Dönitz-Sohn aus der Zucht von Wolfgang Kragen aus Schönteichen (Ausst.: Michael Kunkel, Heigenbrücken).
Zum Prämienhengst avancierte ein Sohn des Achat aus einer Ecco-Mutter aus der Zucht des LWB Tanneberger aus Pfaffroda. Ausgestellt wurde der großrahmige Braune von Peter Köthe aus Kriebstein.
Herzliche Glückwünsche an Züchter und Aussteller!

Die gemeinsame Kaltblutkörung der Pferdezuchtverbände Brandenburg-Anhalt und Sachsen-Thüringen, dem Verband der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern und dem Stammbuch für Kaltblutpferde Niedersachsen im Pferdesportzentrum Krumke hat inzwischen einen festen Platz im Terminkalender vieler Kaltblutfreunde aus nah und fern. Angemeldet wurden in diesem Jahr 35 Hengste, wobei der Schwerpunkt mit insgesamt 27 Hengsten traditionell beim Rheinisch-Deutschen Kaltblut liegt. Darüber hinaus waren Schwarzwälder Kaltbluthengste, Noriker und ein Boulonnais in Krumke dabei.
Foto: Peter Tendler - Vielen Dank!

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis Kaltblutkörung in Krumke 2017

Prämienhengst v. Achat - Ecco; Züchter: Lwb Tanneberger, 09526 Pfaffroda, Aussteller: Peter Köthe, 09648 Kriebstein