17. Süddeutschen Haflinger- und Edelbluthaflinger- Fohlenchampionat am 7. Oktober 2018 - München-Riem

Am Sonntag, den 07. Oktober 2018 stellt sich der aktuelle Fohlenjahrgang der Konkurrenz beim 17. Süddeutschen Fohlenchampionat in München-Riem. Hier werden die süddeutschen Sieger und Reservesieger Hengst- und Stutfohlen der Rassen Haflinger sowie Edelbluthaflinger ermittelt.

Auszug der Ausschreibung

Zulassung: Zugelassen sind Hengst- und Stutfohlen der Rasse Haflinger und Edelbluthaflinger des Geburtsjahrgangs 2018 die eine Lebensnummer eines AGS-Verbandes haben. Die Mütter der Fohlen müssen im Zuchtbuch eines der Arbeitsgemeinschaft Süddeutscher Pferdezuchtverbände angeschlossenen Zuchtverbandes eingetragen sein. 

Nenngeld und Boxengeld:

30,-- € pro Fohlen mit Verrechnungsscheck bei der Nennung zu zahlen.
50,-- € pro Box und Tag mit der Nennung zu zahlen (Aufstallung ist keine Pflicht – begrenztes Kontingent verfügbar).

Teilnahmeberechtigung:
Teilnehmen können Fohlen die über ihren süddeutschen Zuchtverband bestimmt werden.
Achtung: Bei der Anlieferung aller Fohlen muss eine tierärztliche Bescheinigung vorgelegt werden. Kranke Fohlen / Stuten, die nicht in entsprechender Schaukondition sind, können zurückgewiesen werden.

Vorstellung:
Die Mutterstute ist mit Reithalfter (Trense) oder Schmuckhalfter, das Fohlen mit Fohlenhalfter vorzuführen. Beim Freilaufen während der Fohlenbewertung ist das Fohlenhalfter abzunehmen. Auf dem Schlussring muss das Fohlen an der Hand geführt oderan der Mutterstute fixiert werden. Das sog. „Clippen“ der Pferde/Fohlen ist tierschutzwidrig und führt zum Ausschluss!  

Allgemeines:
Es findet keine Fohlenauktion statt, die Verkäuflichkeit der Fohlen soll jedoch an der Meldestelle angegeben werden.
Alle Fohlenmütter müssen einen Impfschutz gegen Pferdeinfluenza nach LPO (abgeschlossene Grundimmunisierung mit halbjährigen Auffrischungen) nachweisen. Sichtbar kranke Pferde und Pferde aus Beständen mit übertragbaren Krankheiten sind nicht zugelassen.