6. Verkaufswoche im Landgestüt Moritzburg in Zusammenarbeit mit dem PZV Sachsen-Thüringen e.V.

Ausschreibung

Veranstalter:
Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V.
Sächsische Gestütsverwaltung, Landgestüt Moritzburg

Termin:  18.-25. April 2020
Nennschluss:  26. Februar 2020
Vorbesichtigung:  03. März 2020 in Moritzburg mit Foto- und Videotermin (vorbehaltlich Wetterbedingungen)

Nennung des Pferdes an:
Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V.
Käthe-Kollwitz-Platz 2
01468 Moritzburg
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailverkauf@pzvst.de

Informationen bei: Lynn Sander: 035207/89631 oder Astrid Wienczek: 035207/89636

Teilnahmeberechtigt:
Vierjährige und ältere Pferde entsprechender Qualität, die altersgemäß geritten und bei älteren Pferden bereits mit Platzierungen ausgestattet sind. Die Pferde müssen in optimaler Kondition und sehr gutem Pflegezustand vorgestellt werden. Bei eigener Vorstellung müssen die Reiter in angemessenem Outfit auftreten. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, Pferde, die nicht diesen Anforderungen entsprechen, von der Veranstaltung auszuschließen.

Bedingungen:
Für Pferde mit einer Preisvorstellung ab 5.000 Euro ist das Protokoll einer innerhalb der letzten 6 Monate angefertigten Kaufuntersuchung inklusive 18 Röntgenbilder (Röntgenleitfaden 2018) bis zum 23. März 2020 in einer PDF Datei vorzulegen.

Nenngeld:
Pferde/ Ponys mit Brand der süddeutschen Zuchtverbände:
Reitponys    30 €
Pferde        50 €      
Pferde/Ponys mit Brand anderer Zuchtverbände:
Reitponys    60€
Pferde        100 €
Die Eigentumsurkunde im Original ist mit der Nennung einzureichen.

Die Platzkapazität der zur Verfügung stehenden Boxen im Landgestüt Moritzburg zur Verkaufswoche ist begrenzt.

Folgende Möglichkeiten zur Einstallung bzw. der Präsentation der Verkaufspferde bestehen:
1.    Aufstallung der Verkaufspferde inkl. Beritt und Vorstellung zu den Präsentationsterminen während des Zeitraums der Verkaufswoche im Landgestüt Moritzburg, Anlieferung der Pferde ist hierfür am Dienstag den 14.04.2020 notwendig
-    Kosten 40€/ Tag inkl. Einstellung, Beritt, Anlagennutzung und Vorstellung zu den Präsentationsterminen
2.    Eigene Vorstellung der Verkaufspferde zu den Präsentationen mit Aufstallung der Pferde während des Zeitraums der Verkaufswoche im Landgestüt Moritzburg
-    Kosten 20€/Tag für Einstellung, inkl. Anlagennutzung zu den Präsentationsterminen, ohne Beritt
3.    Eigene Vorstellung der Verkaufspferde durch den Beschicker zu den Präsentationsterminen ohne Aufstallung im Landgestüt Moritzburg
-    Kosten pro Präsentation 10€ Anlagennutzung Landgestüt Moritzburg
Absprache bei Berittwunsch direkt mit SGV Landgestüt Moritzburg, Jörg Piehozki, Tel.: 0172/9283572

Vorläufiger Zeitplan:
Anlieferung der zugelassenen Pferde erfolgt bei Beritt vom Landgestüt Moritzburg am  Dienstag, den 14. April 2020, bei Einstallung und eigener Vorstellung ab  14. April 2020 möglich, ab  17. April 2020 nötig.
Sind die Pferde bereits am 01. April im Landgestüt Moritzburg eingestallt, so ist es möglich den Kaufinteressenten im Vorhinein die Möglichkeit zu geben Besichtigungstermine wahrzunehmen.
Folgende Verkaufspferdepräsentationen sind während der Verkaufswoche vorgesehen:
Samstag, den 18. April 2020, 11.00 Uhr
Sonntag, den 19. April 2020, 11.00 Uhr
Mittwoch, den 22. April 2020, 15.00 Uhr
Samstag, den 25. April 2020, 11.00 Uhr

Vorstellung:
Die Präsentation der Pferde erfolgt durch die Beschicker selbst bzw. durch einen Beauftragten des Beschickers (ggf. SGV, siehe oben).

Verkauf:
Im Verkaufsfall erhebt der PZV Sachsen-Thüringen e.V. folgende Provisionen:
Pferde/Ponys mit Brand der süddeutschen Zuchtverbände: 5% vom Bruttoverkaufspreis
Pferde/Ponys mit Brand anderer Zuchtverbände: 10% vom Bruttoverkaufspreis
Auch für den Verkauf, der sich für dieses Pferd aus der Veranstaltung im Nachgang ergibt, gilt diese Gebühr. Die Eigentumsurkunden bleiben im Falle des Nichtverkaufs noch sechs Wochen in Händen des PZV Sachsen-Thüringen e.V. Die gezahlte Nenngebühr und Provision dient der Bereitstellung des Veranstaltungsortes sowie der Durchführung gezielter Werbung.
Besondere Bestimmungen:
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung unter besonderen Umständen ausfallen zu lassen. Der Veranstalter lehnt jede Verantwortung, für Unfälle oder Krankheiten ab, die Besitzern von Pferden, Reitern, Pferdepflegern, Zuschauern oder Pferden während der Veranstaltung zustoßen können; desgleichen jede Verantwortung für Diebstähle, Feuer und Schäden, die aus der Haltung eines Pferdes entstehen oder sonstigen Vorfällen. Der Beschicker muss für das Verkaufspferd eine Tierhalterhaftpflichtversicherung (mit Versicherung des Fremdreiterrisikos) nachweisen und den Pferdepass mit den Eintragungen der Influenza- und Herpesimpfung (EHV 1,4) sowie gegen Pilzinfektion und die durchgeführte Wurmkur vorlegen. Im Pferdepass müssen der Impfstoff, die Chargennummer, Impfdatum, Unterschrift und Stempel des Impftierarztes eingetragen sein. Die letzte Impfung hat spätestens 14 Tage vor Anlieferung zu erfolgen, ebenso die Wurmkur.
Hunde sind auf dem gesamten Gelände an der Leine zu führen. Bei Zuwiderhandlungen haftet der Hundebesitzer dem Veranstalter für evtl. entstandene Schäden und Kosten.

Leitet Herunterladen der Datei einAusschreibung als Download


5. Verkaufspferdewoche im Landgestüt Moritzburg

Court v. CourtierCristobal v. Cadeau NoirLennox v. LahnsteinMortimer v. Millennium/T.Quatro v. QuatersternQuinn v. QuizRosarion v. Kubaner xxStavaro v. Stockhausen

Pferdeshopping in der Moritzburger Frühlingssonne

Moritzburg. Die Zusammenarbeit des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e.V. mit der Sächsischen Gestütsverwaltung war auch dieses Jahr eine erfolgreiche Verbindung. Die vorrangig jungen Pferde staunten über die gut besetzte Tribüne zwar nicht schlecht, präsentierten sich aber von Termin zu Termin mit fortschreitender Gelassenheit, sodass das junge, motivierte Bereiterteam des Landgestütes stets mit einem Lächeln auf den Lippen die Halle verließ. Das Probereiten der Pferde wurde gut angenommen und die ersten Verträge wurden direkt an Tag eins abgeschlossen.

Court (Courtier – Lorentin I) eines der vielversprechenden Nachwuchsspringtalente, der bereits Platzierungen in Springpferdeprüfungen mitbringt, ist nun auf dem Weg in seinen neuen Stall in Baden-Württemberg, wo er mit einer jungen Amazone seinen Weg im Sport weiter gehen wird. Quatro ein Sohn des Quaterstern aus einer Coriograf B Mutter wird am Wochenende in die gleiche Richtung folgen. In den Berliner Raum hingegen zog Viktoria, eine gelassene Stute von Feiner Fürst – Thannhäuser und wird dort Vater und Tochter viel Freude bereiten. Mortimer ein talentierter Nachkomme des Millennium hat seine Reise nach Hessen angetreten wo er von einem Team aus Mutter und Tochter in der Dressur gefördert werden wird.
Besonders freut es uns für eine talentierte kleine Nachwuchsreiterin, die an Ostern eine schöne Überraschung im Neu Krauschaer Stroh finden wird. Lennox ein Sohn des Lahnstein – Lancelot Quainton wird ihr neuer Begleiter werden. Mal sehen ob wir die beiden zur Goldenen Schärpe oder zum Nachwuchschampionat in Warendorf bald wiedersehen werden. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

Einige Verhandlungen laufen noch und schon jetzt freuen wir uns auf, und planen erneut, die Verkaufswoche im April 2020, die voraussichtlich kurz nach Ostern stattfinden wird.

PZVST