Die Partner für alle Disziplinen

Der Name "Deutsches Sportpferd" scheint nichts Neues zu sein. Doch der Schein trügt erheblich: die Süddeutschen Pferdezuchtverbände haben sich entschlossen, aus vier kleinen Populationen eine Große zu machen und führen unter der Rassebezeichnung "Deutsches Sportpferd" ein gemeinsames Zuchtprogramm für die Reitpferde durch. Die Basis von ca. 6000 Stuten bildet dabei die Grundlage für das moderne Zuchtprogramm, das Schwerpunkte setzt. Neben der Erzeugung von qualitätvollen Sportpferden für alle Disziplinen und Kategorien werden aufgrund der in der Zucht fest verankerten, ausgezeichneten Charaktereigenschaften natürlich auch diejenigen Pferdeliebhaber besonders angesprochen, die keine Turnierambitionen haben. Gerade in diesem Bereich ist Qualität in Form von Charakter, Gesundheit und Vitalität der Garant für Freude und Spaß am Umgang mit dem Partner Pferd.

Das Jahr 2006 brachte für die Deutschen Sportpferde wieder zahlreiche Erfolge. Herausragend war dabei insbesondere das Bundeschampionat in Warendorf. Hier siegte Quaterback v. Quaterman (Z.: Stiftung BHLG Neustadt/Dosse) unter Christian Flamm in der stark besetzten Klasse der 3jährigen Hengste. Die Bronzemedaille in der Klasse der 4jährigen Stuten und Wallache sicherte sich Farina v. Florestan I (Z.: G. Ziegenbalg, Hosena) mit Peggy Schulz. Ebenfalls Bronze erreichte Golden Boy v. Gino de Grande (Z.: Gestüt Käfernburg, Arnstadt) mit Michelle Radzey bei den 5jährigen Vielseitigkeitspferden. Wenige Wochen zuvor war er bereits Süddeutscher Champion gewesen. Auf dem großen internationalen Parkett sorgte Fanano v. Fisherman (Z.: M. Schiller, Spören) mit Jochen Vetters in diesem Jahr mehrfach für Aufsehen. Sein größter Erfolg war der dritte Platz im Deutschen Dressurderby in Hamburg. Im Springparcours waren zahlreiche Pferde Werbeträger für das Deutsche Sportpferd. Nur einige Beispiele sind der Sieg von Lady Weinberg v. Leumund (Z.: P. Dietert, Hüttermühle) unter Phillip Schober im Großen Preis von Prag, der Deutsche Meistertitel für Gallius v. Grosso Z (Z.: Gestüt Bretmühle, Greiz) mit Jan Sprehe oder der Sieg der Rudelsburg-Tochter Rulanda (Z.: H. Hube, Fleetmark) mit Carolyn Kelly/USA im Nationenpreis von Buenos Aires.

Gallius v. Grosso ZGallius v. Grosso Z
Golden Boy v. Gino de GrandeGolden Boy v. Gino de Grande
Farina v. Florestan IFarina v. Florestan I
Elegance v. CashElegance v. Cash