1. Süddeutsches Shetty Weekend am 26./27. August in Ansbach

Gesamtsiegerin Prima v. Gigolo a.d. Paola v. Kronprinz vd NL; Zü./Bes.: Christoph Heinrich, ZwickauSiegerfohlen: Farbenfrohs Pico-Bello v. Prinzen-Look a.d. SPA Farbenfrohs Sapperlotty; Zü.: Artur Nieberle, Kaufbeuren

Ansbach. Am letzten August-Wochenende veranstaltete die Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen
Pferdezuchtverbände (AGS) das 1. Süddeutsche Shetty-Weekend im mittelfränkischen Ansbach. Ziel war es den Rassen Shetland Pony, Deutsches Partbred Shetland Pony und Deutsches Classic Pony eine Plattform zu schaffen, um sich publikumswirksam in Zucht und Sport zeigen zu können.
Während die große Zuchtschau, für die über 100 Ponys genannt hatten, auf die drei Rassen beschränkt war, konnten am Sonntag in den verschiedenen Sportwettbewerben alle Ponys bis 120 cm, unabhängig ihrer Rassezugehörigkeit, starten.
Die Anlage des Landesleistungszentrum Ansbach bot hierfür optimale Bedingungen. Während der Zuchtschau konnten sich die ausgestellten Ponys auf den zwei Ringen des 24 mal 90 Meter großen Dressurviereckes bei besten Bodenverhältnissen sehr gut präsentieren. Am Ende des Tages gab es dreizehn Schärpenträger – die Siegertiere der jeweiligen Klassen und dreizehn mal den gesondert vergebenen Titel „Bestes Süddeutsch gezogenes Pony“. Die Richter Manfred Weber und Jürg Kunz bei den Shetland Ponys, sowie Antje Römer-Stauber und Dr. Ingo Nörenberg bei den Deutschen Partbred Shetland bzw. Deutschen Classic Ponys bewerteten und rangierten die ausgestellten Ponys mit viel Sorgfalt und Sachverstand. Gesamtsiegerin des 1. Süddeutschen Shetty Weekend und Preisträgerin des vom Schirmherren Landwirtschaftsminister A.D. Hans Maurer gestifteten Ehrenpreises – einem speziell angefertigten Zinnteller - wurde die dreizehnjährige Shetland Pony Stute „Prima“ aus der Zucht und im Besitz von Christoph Heinrich aus Zwickau. Die Schimmelstute ist eine Tochter des Bundesprämienhengstes Gigolo aus der Staatsprämienstute Paola vom Elite- und Leistungshengst Kronprinz van de Niederlanden. Der Titel der Gesamtreservesiegerin ging nach Bayern ins fränkische Grettstadt – hier konnte die bereits neunzehnjährige Deutsche Classic Pony Stute „Heather“ (von Belmondo), die bereits den Titel Bundesprämienstute führt, aus der Zucht und im Besitz von Werner Firsching auf ganzer Linie überzeugen. Als Fohlenchampion verließ das sehr bewegungsstarke Deutsche Classic Pony Hengstfohlen „Farbenfrohs Pico-Bello“ den Platz. Dieser Sohn des Hengstes Prinzen-Look aus der SPA Farbenfrohs Sapperlotty stammt aus der Erfolgszucht von Artur Nieberle (Fohlenhof Farbenfroh) aus Kaufbeuren. Den Titel Reservesiegerfohlen konnte sich das Shetland Pony Stutfohlen „Hohenbuchs Cinderella“ (von Freesena’s Veneziano) sichern – aus der Zucht und im Besitz von Nadja Deistler aus Kirchenlamitz. Sehr erfreulich war auch, dass insgesamt 5 Familiensammlungen ausgestellt wurden. Siegerfamilie wurde die Familie der Rasse Deutsches Classic Pony von Werner Firsching aus Grettstatt mit der Stute Heidetraum „R“, ihren Töchtern Heather BP und Heidestar, sowie der Enkelin Hermine vom Bayerischen Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialpferderassen e.V. Die Reservesiegerfamilie stellte Christoph Heinrich aus Zwickau vom Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. aus – mit der Shetland Pony Stute Paola und deren Töchtern Primel und Prima konnte er sich in dieser hochkarätigen Konkurrenz Rang 2 sichern.
Am Samstagabend hatten die AGS und der Bayerische Zuchtverband (BZVKS) zu einem Schauprogramm mit anschließendem Züchterabend eingeladen – viele Besucher aus der Pferdeszene, aber auch begeisterte Familien hatten den Weg nach Ansbach gefunden. In insgesamt vierzehn Schaubildern, fachmännisch kommentiert von Wolfgang Kühlechner, konnten die Zuschauer alles bewundern, was die süddeutsche Pony- und Spezialrassenzucht zu bieten hat! Eingerahmt von drei erstklassigen Nummern des weit über die bayerischen Grenzen hinaus bekannten Ponyshowteams vom Fohlenhof Farbenfroh konnten die Besucher ein Potpourri der Rassevielfalt bewundern. So sah man ein Shetty-Fahrbild, Paso Finos in Aktion, springende Welsh Cob Hengste, Connemara Ponys, Deutsche Reitponys und New Forest, Friesen, Lusitano, einen Fjordhengst in der Freiheitsdressur und natürlich immer wieder kleine Ponys wie Welsh A und Shetland Ponys an der Hand, vor der Kutsche oder akkurat unter dem Sattel. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Sportwettbewerbe – auf drei Plätzen fanden diese parallel statt. Aufgrund der kurzen Wege im LLZ Ansbach hatten aber sowohl die Teilnehmer, als auch die Zuschauer stets alles im Blick. Das  Wettbewerbsangebot war so gewählt, dass für jeden etwas dabei war. Für die Jüngsten gab es gerittene Prüfungen von Führzügelklasse über Sackhüpfen mit Pony bis hin zur E-Dressur und einem Springreiterwettbewerb. Erwachsene wie auch Kinder und Jugendliche konnten sich und ihr Pony in Prüfungen wie Langzügelarbeit, Dressurfahren, Hindernisfahren, einer geführten Gelassenheitsprüfung und einem Pony-Agility (= Springen an der Hand) auf Zeit miteinander messen. Höhepunkt des Tages war am Sonntag Mittag das Sulkyrennen auf der Rennbahn des LLZ Ansbach. Die vielen Besucher verfolgten gespannt den Vorentscheid der insgesamt acht Starter und umjubelten schließlich die Siegerin, die Deutsche Classic Pony Stute „Farbenfrohs Sapperlotty“ gefahren vom Jasmin Haf (RFV Gennachtal e.V.), die sich in einem spannenden Kopf an Kopf Rennen mit dem Hengst Prinzen-Look in den letzten Kurve die Führung und somit den Sieg sichern konnte. Die beiden Finalisten des Sulkyrennen sind übrigens auch prämierte Zuchttiere und die Eltern des Fohlenchampions der großen Zuchtschau vom Vortag.
Abgerundet wurde die gesamte Veranstaltung mit vielen zusätzlichen Angeboten für Kinder und Erwachsene: Neben der Hüpfburg, dem Kinderschminken und dem Holzpferd „Isarons Rock n’Roll“ wurde auch von Biggi Matt und ihrem Team von der Reitschule Matthof Ponyreiten angeboten.
Einige Verkaufsstände, gute Verpflegung durch die Bewirtung, eine Tombola und der Züchterabend mit Live-Musik gestaltet von den „Duo Talents“ machten das 1. Süddeutsche Shetty Weekend in Ansbach komplett.
Der Ruf des „kleinen, rundlichen und manchmal auch frechen Rasenmähers“ wurde an diesem Wochenende sehr erfolgreich und klar widerlegt. Unsere Ponys sind stattdessen treue Partner auf die man stolz sein kann und die vielseitig einsetzbar sind!
Claudia Eikermann (LfL-ITZ)

ERGEBNISSE

Leitet Herunterladen der Datei einDeutsches Classic Pony
Leitet Herunterladen der Datei einDeutsches PB Shetland Pony
Leitet Herunterladen der Datei einEndergebnisse
Leitet Herunterladen der Datei einShetland Pony unter 87 cm
Leitet Herunterladen der Datei einShetland Pony