Hinweise zur Teilnahme - Der Weg zu den Championaten

Süddeutsche Championate 2018

Vom 19. bis 22. Juli finden in Nördlingen die Süddeutschen Championate statt. Das Nördlinger Turnier, das aufgrund seiner Tradition zu den Höhepunkten im Turnierkalender der Reiter aus dem Süden zählt, gilt als wichtige Plattform für Pferdesport und -zucht und findet weit über Deutschlands Süden hinaus Beachtung. Hier werden die Süddeutschen Champions der drei- und vierjährigen Reitpferde gekürt, diese erhalten ihre Startberechtigung durch eine Nominierung vom jeweiligen Zuchtverband. Die Sichtung findet drei Wochen zuvor im Rahmen des Landeschampionates in Burgstädt statt. Außerdem haben interessierte Reiter und Pferdebesitzer die Möglichkeit, über eine Reitpferdeprüfung am Donnerstag als Quereinsteiger in die Championatswertung zu gelangen. Hierfür braucht es wie auch bei den Dressur- und Springpferde-Championaten, keinerlei Vorqualifikation. Unverändert sind die Championatstouren für die Springpferde im Alter von vier bis sechs Jahren, sowie die Dressurpferde im Alter von fünf und sechs Jahren. Bei den Championaten der fünf- und sechsjährigen DSP’s sind die Finalprüfungen zugleich wieder als Bundeschampionatsqualifikationen ausgeschrieben. Außerdem können sich nach 2017 zum zweiten mal auch Reit- und Dressurponies für das Bundeschampionat sichten bzw. qualifizieren lassen. Hier gelten die bei allen Qualifikationsturnieren üblichen Teilnahmebedingungen. Die süddeutschen Wettbewerbe der vier-, fünf- und sechsjährigen Süddeutschen Vielseitigkeitschampions findet bereits am 7. und 8. Juli auf dem Nusshof in Laupheim statt.

Süddeutsche Championate 2018: Startmöglickeiten nicht nur für Warmblüter sondern auch Ponies

Süddeutsche Championate vom 19. bis 22. Juli 2018 für Reit-, Dressur- und Springpferde mit Ponyprüfungen in Nördlingen

Wichtig: Startplätze reservieren

Vom 19. bis 22. Juli finden in Nördlingen die Süddeutschen Championate statt. Das Nördlinger Turnier, das aufgrund seiner Tradition zu den Höhepunkten im Turnierkalender der Reiter aus dem Süden zählt, gilt als wichtige Plattform für Pferdesport und -zucht und findet weit über Deutschlands Süden hinaus Beachtung. Hier werden die Süddeutschen Champions der drei- und vierjährigen Reitpferde gekürt, diese erhalten ihre Startberechtigung durch eine Nominierung vom jeweiligen Zuchtverband.

Die Sichtung findet drei Wochen zuvor im Rahmen des Landeschampionates in Burgstädt statt. Außerdem haben interessierte Reiter und Pferdebesitzer die Möglichkeit, über eine Reitpferdeprüfung am Donnerstag als Quereinsteiger in die Championatswertung zu gelangen. Hierfür braucht es wie auch bei den Dressur- und Springpferde-Championaten, keinerlei Vorqualifikation.

Unverändert sind die Championatstouren für die Springpferde im Alter von vier bis sechs Jahren, sowie die Dressurpferde im Alter von fünf und sechs Jahren. Bei den Championaten der fünf- und sechsjährigen DSP’s sind die Finalprüfungen zugleich wieder als  undeschampionatsqualifikationen ausgeschrieben.

Außerdem können sich nach 2017 zum zweiten mal auch Reit- und Dressurponies für das Bundeschampionat sichten bzw. qualifizieren lassen. Hier gelten die bei allen Qualifikationsturnieren üblichen Teilnahmebedingungen. Die süddeutschen Wettbewerbe der vier-, fünf- und sechsjährigen Süddeutschen Vielseitigkeitschampions findet bereits am 7. und 8. Juli auf dem Nusshof in Laupheim statt.

Die komplette Ausschreibung finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier: