Ausschreibung 2020

(1) Teilnahmeberechtigt:

4- bis 6jährige Deutsche Sportpferde aus den Süddeutschen Pferdezuchtverbänden
11 Qualifikationen sind zu folgenden Turnieren geplant:

Qualifikationen:        

21. - 22.03.2020          RSG Th.Burgenl.Mühlberg e.V.    Thüringen
03. - 05.04.2020          Reitclub Wollersleben e.V.          Thüringen
25. - 26.04.2020          RFV Schloß Röhrsdorf e.V.           Sachsen
14. - 17.05.2020          Glashütter PSV e.V.                    Sachsen   
30.05. - 01.06.2020     RFV "Wehrkirch" Horka e.V.        Sachsen
18. - 21.06.2020          RFV "St. Georg" Löbnitz e.V.       Sachsen
26. - 28.06.2020          RFV Gestüt Elstertal                   Thüringen
02. - 05.07.2020          RV St. Georg Burgstädt e.V.       Sachsen
16. - 19.07.2020          RV Bad Liebenstein-Sorga e.V.   Thüringen
06. – 09.08.2020          PSV Merkendorf e.V.                   Thüringen
21. - 23.08.2020          RFV Lengenfeld Vogtl. e.V.          Sachsen (Finalwochenende)

Finalwochenende

21. - 23.08.2020         RFV Lengenfeld Vogtl. e.V.            Sachsen

(2) Zu den Qualifikationen werden Punkte an alle Deutschen Sportpferde vergeben, die eine Note erhalten haben:
Bestes DSP                      10
Zweitbestes DSP                9
Drittbestes DSP                  8
Viertbestes DSP                 7
usw. ab Rang 10 alle jeweils einen Punkt.
Bei geteilten Springpferdeprüfungen wird jede Prüfung einzeln gewertet.

(3) Die Punkte können zu allen Prüfungen der jeweiligen Turniere in folgenden Klassen gesammelt werden:
4jährig Springpferdeprüfung Kl. A**
5jährig Springpferdeprüfung Kl. L und Kl. M*
6jährig Springpferdeprüfung Kl. M*

(3) Zum Finalwochenende in Lengenfeld finden jeweils noch einmal Qualifikationen statt, in denen Punkte gesammelt werden können. Am Sonntag gibt es ein Finale der besten fünf Pferde jeder Altersklasse, das doppelt bepunktet wird. Geritten wird 4jährig eine Springpferdeprüfung Kl.A**, 5jährig eine Springpferdeprüfung Kl. L und 6jährig eine Springpferdeprüfung Kl.M*.

(4) Jeweiliger Gesamtsieger ist das Pferd mit der höchsten Punktzahl. Bei Punktgleichheit entscheidet das bessere Ergebnis in der Finalprüfung. Gesamtsieger kann nur werden, wer auch zum Finale in Lengenfeld am Start ist.

5) Die Qualifikationen in Lengenfeld werden mit normalem Preisgeld ausgestattet. In den Finalprüfungen werden insgesamt 3450,- Euro Preisgelder der Arwit Piehler Versicherungsmakler GmbH & Co.KG ausgeschüttet. Weiterhin gibt es hochwertige Ehrenpreise für die Reiter vom Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V.!

Leitet Herunterladen der Datei einAusschreibung 2020


Finale Piehler YOUNGSTER Tour 2019 in Lengenfeld

Starfire, Chinzano und Callea sind
neue Piehler- ChampionsSieger 4j. Starfire v. Stargold - Liberty Son
Zü.: Gerhard Kielmann
Be. / Reiter: Marco HanischStarfire v. Stargold - Liberty SonAir Maxx v. Asti Spumante / Ciacomini
Z.: ZG Claus, Rauschwitz
Reiterin: Lara MösezahlCora v. Stargold / Couleur-Rubin
Z.: Heiko Clauß, Dorfchemnitz
Reiterin: Antje SchönigerSieger 5j. Chinzano v. Carpalano / Queen's
Z./B.: Hartmut Schack
Reiterin: Josephine Förster Chinzano v. Carpalano / Queen'sCorrect S v. Contendro I / Colestus
Z./B.: Milan Schäfer
Reiter: Marvin JüngelLuzifer v. Livestream / Cassone
Z./B.: Ingolf Scharf
Reiter: Mario ScharfSieger 6j. Callea v. Calmando - Silvio I
Z./B.: Ingolf Scharf, Sitzenroda
R.: Martin ScharfCallea v. Calmando - Silvio IShareza v. Shouppydam des
Horts / Landadel
Z.: Schick Pferdehof Schwittersdorf
Reiter: Harald SchickDiamond v. Lancoon / Dinglinger
Z.: ZG Starke und Jüngel
Reiterin: Nadja Szadzik

Starfire, Chinzano und Callea sind neue Piehler- Champions

Am vergangenen Wochenende endete die diesjährige Piehler Youngster Tour für vier- bis sechsjährige Nachwuchspferde mit dem Finale in Lengenfeld. Am Sonntag gingen die besten vier-, fünf- und sechsjährigen Nachwuchsspringpferde in den Finalprüfungen an den Start.
Bei den Vierjährigen setzte sich am Ende der bis zum Schluss in Führung liegende Starfire v. Stargold- Liberty Son unter Marco Hanisch durch. Der von Gerhard Kliemann gezogene Hengst gewann das Finale mit 8,4 und insgesamt 94 Punkten. Rang zwei belegte Lara Mösezahl mit Air Maxx v. Asti Spumante – Ciacomini. Platz fünf in der Finalprüfung reichte mit den vorher gesammelten 60 Punkten für den von der ZG Claus gezogenen Fuchs. Den dritten Platz belegte mit der von Heiko Clauß gezogenen Cora eine weitere Tochter des Stargold. Sie stammt mütterlicherseits ab von Couleur Rubin und wurde von Antje Schöniger geritten.

Das Finale der Fünfjährigen gewann der von Hartmut Schack in Mühlberg gezogene Chinzano v. Carpalano – Queens Land unter Josephine Förster. Der Vorjahressieger der Vierjährigen landete im Finale am Sonntag mit 7,5 auf Rang zwei. Insgesamt sammelte das Paar 132 Punkte und verwies damit den Finalprüfungssieger Correct S v. Contendro I – Colestus auf Platz zwei. Der Schimmel aus der Zucht von Milan Schäfer sprang unter dem Sattel von Marvin Jüngel im Finale zu einer Wertnote von 8,3 und insgesamt zu 125 Punkten. Rang drei belegte mit 86 Punkten Luzifer v. Livestream – Cassone unter Mario Schäfer. Ingolf Scharf ist Züchter des Rappen.

Im Wettbewerb der Sechsjährigen lieferte Martin Scharf mit der von Ingolf Scharf gezogenen Callea v. Calmando – Silvio I im Finale zwar nur das drittbeste Ergebnis, in der Summe reichten die 74 Punkte aber zum Gesamtsieg. Sieger in der letzten Prüfung wurde der am Ende auf Platz zwei rangierte Harald Schick mit Shareza, einer Stute von Shouppydam des Horts – Landadel. Züchter der Braunen ist der Pferdehof Schwittersdorf. Nadja Szadzik sammelte im Sattel von Diamond, einer Stute von Lancoon aus einer Dinglinger- Mutter, gezogen von der ZG Starke und Jüngel, insgesamt 63 Punkte und belegte im Gesamt Ranking Platz drei.

KW

Fotos: Dieter Bürger

 

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis