Sächsisch-Thüringisches Landeschampionat Fahren 2018 in Moritzburg

Adele v. Elbcapitän, Sieger im Sächsisch-Thüringischen Landeschampionat der 4- und 5 jähr. Fahrpferde (Qualifikation Bundeschampionat)Tara FST v. Epilog, gewinnt den Preis des Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. und wird Landeschampion der 6-und 7jährigen Fahrpferde (Qualifikation Bundeschampionat)Erle v. Lombard gewinnt den Preis der Freiberger Brauhaus GmbH (Qualifikation Bundeschampionat)

In der Einlaufprüfung des Sächs. -Thüring. Fahrpferdechampionats der 4- und 5jährigen setzt sich Erle v. Lombard gefahren von Marlen Fallak an die Spitze! Die bei Elisabeth Kamps in Sinsheim gezogene Stute war zum Bundeschampionat 2017 bereits Drittplatziert.
In der Wertungsprüfung für das Landeschampionat siegt die bei Karl-Josef Montag in Martinfeld gezogene Adele M mit Bettina Winkler an den Leinen! Die Reservesiegerstute des Stutenchampionats von 2016 konnte sich im vergangenen Jahr bereits im Finale des BuCha‘s in Moritzburg platzieren.

In der Prüfung der 6-und 7jährigen entschied die Bundeschampionesse von 2017, Tara FST von Epilog gefahren von Karl-Heinz Finkler, für sich. Auf Rang 2 folgten FST Laurin v. Ellington und Lars Krüger! Züchter ist Helga Wendt in Schönteichen.


Herzlichen Glückwunsch!


Ergebnisse der Sächsisch-Thüringische Landeschampionate 2018 in Burgstädt

Sieger 3j. ReitpferdeSieger 4j. ReitpferdeReservesieger 4j. ReitpferdeReservesieger 4j. ReitpferdeSieger 5j. DressurpferdeSieger 6j. DressurpferdeReservesieger 4j. SpringpferdeSieger 4j. SpringpferdeSieger 5j. SpringpferdeSieger 5j. SpringpferdeReservesieger 6j. SpringpferdeSieger 6j. SpringpferdeReservesieger 6j. Springpferde

Burgstädt. Bei bestem Wetter fanden am vergangenen Wochenende im Rahmen der Sächs. Meisterschaften die Landeschampionate des PZV Sachsen-Thüringen statt.

Noble Dame, Masterpiece und Belgardo sind die neuen Landeschampions der 3- und 4jährigen Reitpferde.
Bei den 3jährigen gab es gleich zwei neue Champions: die Siegerin des Stutenchampionats in Wolfersdorf NOBLE DAME v. Rossinimo (Zü.: Sächs. Gestütsverwaltung, Hauptgestüt Graditz) vorgestellt von Lisa Brendel und MASTERPIECE v. Millennium (Zü.: Horst Füllmich, Stennschütz) mit Kay Pawlowska im Sattel. Platz drei erreichte die bei Volkmar Wagner in Erlau gezogene Sezuan-Tochter Madam de Chocolate, ebenfalls von Kay Pawlowska in Szene gesetzt.
Im Feld der 4jährigen Reitpferde ging der überragende Sieg an den gekörten Best of Gold-Sohn BELGARDO aus der Zucht von Ulrich Vité in Stauda, der von Hermann Gerdes präsentiert wurde. Platz zwei erreichte die Millennium-Stute Diamant v. Millennium (Zü.: Sächs. Gestütsverwaltung, Hauptgestüt Graditz) unter Kay Pawlowska. Der dritte Rang ging an den Kubaner xx-Sohn Komponist (Zü.: Gunter Haase, Pöhl) unter Linda Casper.

Die Champions der 5- und 6jährigen Dressurpferde sind Final Decision und Quick Step
Im Feld der 5jährigen siegte der bei Frank Weichold gezogene Fürst Romancier-Conteur-Sohn Final Decision unter Heike Wedekind-Saxer. Quick Step v. Quaterback-Paradiesvogel erreichte den Titel des Landeschampions der 6jährigen Dressurpferde. Der aus der Zucht der Zuchtgemeinschaft von Harald und Barbara Unger stammende Dunkelbraune entschied unter Tina Kage die Dressurpferdeprüfung der Kl. M für sich und qualifizierte sich mit einer Endnote von 8,2 zum Bundeschampionat.

Die aktuellen Landeschampions der 4-6jährigen Springpferde heißen sind CHINZANO, WHY NOT und CASIBRI
Im Feld der 4jährigen Springpferde setzte sich der bei Hartmut Schack in Mühlberg gezogene Carpalano-Sohn CHINZANO an die Spitze und entschied beide Wertungsprüfungen für sich. Josephine Förster stellte Schimmel vor. Bei den 5jährigen siegten WHY NOT v. Van Gogh (Zü.: Gerd Auerswald) unter Hardy Heckel, die ebenfalls beide Prüfungen gewannen und sich in der Finalprüfung am Samstag mit einer Endnote von 8,1 zum Bundeschampionat qualifizierten. In der Abteilung der 6jährigen setzten sich Michael Kölz und Casibri durch. Der aus eigener Zucht stammende Casdorff - Kolibri-Sohn erreichte 8,2 in Wertungsprüfung 1 und 8,5 in Prüfung 2, womit er ebenfalls die Qualifikation zum Bundeschampionat erreichte. Die dazu erforderliche M-Platzierung ist bereits erreicht.

Herzliche Glückwünsche!
Antje Lembke


3jährige Reitpferde:

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisliste

4jährige Reitpferde

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisliste

5jährige Dressurpferde

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisliste

6jährige Dressurpferde

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisliste

4jährige Springpferde

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisliste

5jährige Springpferde

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisliste

6jährige Springpferde

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisliste


Sächsisch-Thüringisches Landeschampionat Ponys 2018

Nessaja v. Notre Baux / Depardieu AT
unter Annett Hörnlein
Z./B:: Heike Hörnlein, Oberpörlitz
Dreamer v. Dornik-Double / Notre Noir
unter Annett Hörnlein
Z./B: Heike Hörnlein, OberpörlitzLia v. Mr. Tarek / Speyksbosch Nelson
unter Annett Hörnlein
Z./B: Heike Hörnlein, OberpörlitzNorbert v. Now or Never / Speyksbosch Nelson
unter Henrike Kubon-Perrier
Z./B: Gundorfer Agrargemeinsch.e.G.Be my Bodyguard v. Blanchet / Anjershof Rocky
unter Laura Hennig
Z.: ZG Zwanicka / Holz-Zwaniecka
B.: Eva-Maria Gamroth

Sechs neue Champions

Lengenfeld. Am vergangenen Wochenende fanden im vogtländischen Lengenfeld die Sächsisch- Thüringischen Championate der Sportponys statt.

Im Reitpferde- und Dressurviereck dominierte Familie Hörnlein aus Oberpörlitz mit Ponys aus eigener Zucht. Tochter Annett ritt am Sonntagvormittag zuerst die Notre Baux- Depardieu AT- Tochter Nessaja bei den Dreijährigen zum Titelgewinn. Wenig später wiederholte sie den Erfolg im Sattel des ein Jahr älteren Wallachs Dreamer v. Dornig Double - Notre Noir. Mit Lia v. Mr. Tarek - Speyksbosch Nelson machte Annett Hörnlein bei den sechsjährigen Dressurpferden das Tripple komplett. Einen Doppelerfolg konnte der bereits bundeschampionatserfahrene Be my Bodyguard v. Blanche - Anjershof Rocky unter Laura Henning verbuchen. Der palominofarbe Wallach aus der Zucht der ZG Holz-Zwaniecka gewann den Titel bei den sechsjährigen Springponys und wurde auch als bestes sächsisch- thüringisches Geländepony geehrt. Bestes fünfjähriges Springpony war der von Henrike Kuben- Perrier gerittene Now Or Never- Sohn Norbert. Der aus einer Speyksbosch Nelson- Mutter stammende Ponywallach stammt aus der Zucht der Gundolfe Agrargemeinschaft.
Text und Fotos: KW

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisliste

 

 


 

Sächsisch-Thüringische Landeschampionate 2018

Landeschampionate sind gleichzeitig auch Sichtungstermine für die Süddeutschen Championate und die Bundeschampionate in Warendorf

Die Ponys machen auch in diesem Jahr den Auftakt in Lengenfeld, vom 8. bis 10. Juni werden hier die neuen Champions der drei- und vierjährigen Reitponys, der fünf- und sechsjährigen Dressurponys, der fünf- und sechsjährigen Springponys sowie der fünf- und sechsjährigen Geländeponys gekürt. Neu dabei wird sein, dass bei den drei- und vierjährigen Reitponys die jeweils vier besten Ponys ins Finale einziehen. Zudem wird nur noch ein Fremdreiter die Rittigkeit der Finalisten bewerten. Eine Ausnahme regelt in diesem Jahr die Teilnahme bei den sechsjährigen Spring- und Dressurponys. Durften laut Reglement bislang einige sechsjährige Ponys auf Grund von mehr als einer Platzierung in Aufbauprüfungen der Klasse A und L nicht in den Prüfungen starten, wird es in diesem Jahr eine Ausnahmeregelung geben. Somit dürfen alle, dem Zuchtverband zugehörigen sechsjährigen Ponys in der Landeschampionatswertung starten. Die Reit-, Dressur- und Springpferde sind wie gehabt in Burgstädt am Start, vom 28. Juni bis 1. Juli kämpfen hier die Nachwuchspferde aus Sachsen und Thüringen um Championatsschärpen und Medaillen. Neu ist, dass bei den dreijährigen Reitpferden nicht wie gewohnt zwei, sondern nur noch ein Fremdreiter die Rittigkeit abfragen wird. In Warendorf wird der Fremdreitertest für die Dreijährigen erstmalig ganz entfallen. Die Fahrpferde und -ponys sind in diesem Jahr nach Moritzburg eingeladen, hier werden am 4. Juli altersübergreifend die beiden Champions der vier- und fünfjährigen Fahrpferde und der vier- und fünfjährigen Fahrponys gekürt. In Crawinkel geht der Vielseitigkeitsnachwuchs an den Start, vom 20. bis 22. Juli wetteifern dort die vier-, fünf- und sechsjährigen Geländepferde aus Sachsen und Thüringen um Schleifen und Medaillen.

Sächsisch-Thüringisches Landeschampionat Vielseitigkeit 2018

LANDESCHAMPIONATE REITPFERDE UND -PONY 2018 in Crawinkel

20.-22.07.2018   Leitet Herunterladen der Datei einAusschreibung