14. Sächsisch-Thüringisches Stutenchampionat am 22. Juni 2019 in Wolfersdorf

14. Sächsisch-Thüringisches Stutenchampionat - Ausschreibung

Veranstalter: Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V.

Veranstaltungsort/ Veranstaltungstermin:

Samstag, 22. Juni 2019 in Wolfersdorf – Gestüt Elstertal, Stuten aller Rassen
(Hauptstraße 5, 07980 Berga/Elster OT Wolfersdorf)

Nennschluss:

6. Juni 2019 (ausgenommen Nominierungen zur Stuteneintragung in Züllsdorf am 07.06.2019)

Nennungen:
Nennungen richten Sie bitte per Nennformular an die jeweilige Verbandsgeschäftsstelle des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e. V. in Weimar oder Moritzburg. Bitte beachten Sie, dass die Nennung für die Teilnahme am Stutenchampionat auch 2019 unbedingt vom Besitzer an den Verband erfolgen muss. Eine direkte Nominierung zu den Stuteneintragungen erfolgt nicht! Mit der Nennung stimmt der Aussteller der Speicherung, Verwendung, Weitergabe und Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten für Verbandszwecke in Bezug auf diese Veranstaltung automatisch verbindlich zu. Eine Aufnahme in den Katalog kann nur nach vorheriger Nennung erfolgen!

Ältere Stuten (4-6jährig) die nach Nennschluss am 06. Juni 2019 und noch vor dem Stutenchampionat ihre Leistungsprüfung absolvieren, müssen ebenfalls genannt werden. Für eine Teilnahmeberechtigung gilt das Ergebnis der absolvierten Leistungsprüfung.

Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular

Nenngeld: 10,00 Euro/ Stute

Das Nenngeld ist mit der Nennung oder vor Ort zur Veranstaltung in bar zu begleichen. Für Nennungen, die nach Nennschluss erfolgen, wird eine Gebühr laut Gebührenordnung von 35,-€ erhoben.

Verkaufsmeldung:
Für Stuten, die als verkäuflich im Katalog gekennzeichnet werden sollen, muss eine Preisangabe im Nennformular erfolgen.
Mit der Anmeldung zum Verkauf erfolgt außerdem die Aufnahme, sofern eine Lieferung eines Bildes seitens des Beschickers erfolgt, in die Verkaufsdatenbank des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e.V! Fotos der Veranstaltung können bei den jeweiligen Fotografen der Veranstaltung bestellt werden.

Teilnahmeberechtigung:
Teilnahmeberechtigt sind 3- bis 6-jährige Stuten, die zu einer Stuteneintragung in den Zuchtbezirken Sachsen und Thüringen mit einer Gesamteintragungsnote von mindestens 8,0 in das Stutbuch I eingetragen und zuchtaktiv sind, sowie mit entsprechender Nennung angemeldet wurden.
Dreijährige Stuten sind ohne absolvierte Leistungsprüfung teilnahmeberechtigt, vier- bis sechsjährige Stuten müssen für die Teilnahme die Leistungsprüfung bzw. den turniersportlichen Leistungsnachweis erbringen (mit Ausnahme von Stuten der Rassen Shetlandpony, Shetlandpony u.87cm, Deutsches Partbred Shetlandpony, Deutsches Classicpony).

Vergabe des Titels „Staatsprämienstute“ anlässlich des Stutenchampionates:
Für die Vergabe des Titels „Staatsprämienstute“ ist der Nachweis der absolvierten Leistungsprüfung entsprechend den geforderten Leistungsprüfungsgrenzen der Zuchtverbandsordnung zu erbringen (mit Ausnahme von Stuten der Rassen Shetlandpony, Shetlandpony u.87cm, Deutsches Partbred Shetlandpony, Deutsches Classicpony).

Ablauf/ Vorstellung der Stuten:
Auftrieb und Anmeldung der Stuten erfolgen spätestens eine halbe Stunde vor Beginn des Richtens.
Die Stuten müssen sich in entsprechender Schaukondition befinden, Pflege- und Futterzustand sowie Hufpflege müssen der Bedeutung dieser Veranstaltung entsprechen.
Stuten der Rassen Deutsches Sportpferd, Trakehner und Deutsches Reitpony sind mit eingeflochtener Mähne vorzustellen.
Die Vorstellung aller Stuten erfolgt auf der Dreiecksbahn an der Hand im Schritt und im Trab.
Die Bewertung der dressur- und springbetont gezogenen Stuten der Rasse Deutsches Sportpferd erfolgt getrennt voneinander. Die 3-6 jährigen springbetont gezogenen Stuten (Mindestvoraussetzung: Vater = Springvererber) müssen im Freispringen vorgestellt werden. Das Freispringen erfolgt in der Reithalle.
Ein Probefreispringen vor Beginn der Veranstaltung ist nicht möglich! Die Freispringbewertung fließt in die Berechnung der Endnote und Rangierung im Ring der springbetont gezogenen Stuten mit ein.

Anforderungen:

-          Sprungreihe mit drei Hindernissen auf der linken Hand, Einsprung, dann kleiner Oxer, Aussprung als Oxer, dazwischen jeweils ein Galoppsprung
-          Höhe des Aussprungs bei Dreijährigen max. 1,30m
-          Die Vorstellung der Pferde erfolgt eingeflochten, auf Trense, an den Vorderbeinen sind Gamaschen oder Bandagen, an den Hinterbeinen kein Schutz erlaubt.
-          Um einen zügigen Ablauf zu gewährleisten, sind die Pferde im ersten Durchgang freilaufend in die Sprungreihe zu leiten, danach von den Vorführern abwechselnd im Trab in die Sprungreihe zu führen und am Ende der Reihe aufzunehmen. 

Die Stuten müssen Kopfnummern tragen, die bei der Anmeldung in der Meldestelle erhältlich sind. Diese sind nach Beendigung der Veranstaltung zurückzugegeben. Bei Kleinpferdestuten kann die Kopfnummer alternativ vom Vorführer am linken Oberarm getragen werden. Vorführer und Peitschenführer müssen aktuelle Verbandskleidung tragen (käuflich zu erwerben bei Reitsport Büttner).

Zeiteinteilung:

Dreieck I    Vormittag:   Schweres Warmblut   
               Nachmittag: Deutsches Sportpferd (DSP) – dressur- und springbetont (mit Freispringen), Trakehner

Dreieck II   Vormittag:   Deutsches Reitpony, Welsh, Kaltblut        
                Nachmittag: Haflinger/E-Haflinger, Shetlandponys, Spezialrassen

Veterinärbedingungen:
Es dürfen nur Stuten aufgetrieben werden, für die ausreichend Influenza-Impfschutz besteht. Der Pferdepass mit eingetragenen Impfungen muss zum Stutenchampionat vorliegen. Impfbestimmungen gelten gemäß LPO.
Weitere veterinärbehördliche Bedingungen werden den Beschickern in Abhängigkeit der Tierseuchenlage mitgeteilt.

Des Weiteren muss jedes Pferd Haftpflicht versichert sein. In weiteren Punkten gilt die Schauordnung des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e. V.!

Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular