Moritzburger Hengsttage 2019 - Mitteldeutsche Körung der Rasse Sächsisch-Thüringisches Schweres Warmblut

Siegerhengst v. Elbcapitän - Ellington - Geronimo
Z./A.: Christian Fischer, BurgstädtDr. Matthias Görbert wurde mit dem Sächsischen Verdienstorden aus den Händen des Ministerpräsidenten Michael Kretschmar ausgezeichnet.

Elbcapitän stellt den Siegerhengst der Moritzburger Hengsttage 2019

Ein Höhepunkt eines 40jährigem Züchterlebens

Moritzburg. Einen herausragenden Jahrgang aus 20 qualitätsvollen und auch bewegungsstarken Junghengsten bekamen die Züchter, Besucher und Körkommission zu den diesjährigen Moritzburger Hengsttagen präsentiert. Aufgrund des sehr qualitätvollen Jahrgangs, erhielten neun Hengste ein positives Körurteil. Besonders hervorzuheben ist die sehr gute Vorbereitung und Präsentation der Hengste durch die Aussteller an den Körtagen.

Siegerhengst wurde „Elbfürst“, ein Sohn des Elbcapitän. Die Mutter Alina stammt ab von Ellington und war 2016 Reservesiegerstute beim Sächsisch- Thüringischen Stutenchampionat. Züchter und Besitzer des herrlich aufgemachten Braunen ist Christian Fischer aus Burgstädt. Der Hengst wird seine Beschälerbox im Landgestüt Moritzburg beziehen.
Reservesieger wurde ein Vollbruder zum Vorjahressieger Claudius, der Hengst stammt ab von Capitano und geht mütterlicherseits auf den Hengst Lombard zurück. Der dunkelbraune Hengst aus dem Züchterstall von Hilmar Hetmank in Ossling wurde in Moritzburg von Martin Rabe aus Deuna ausgestellt.
Als weiterer Prämienhengst wurde ein Sohn des Hengstes Edelstern aus der Staatsprämienstute Venja von Frieder herausgestellt. Züchter dieses Rapphengstes ist die Döllnitztal-agrar GmbH, ausgestellt wurde der Hengst von Ivette Riegel aus Löbau.
Die weiteren gekörten Hengste stammen ab von Efeu, Effekt, Estephan, Lexter, Lombard und Löwenherz.

Im Rahmen des traditionellen Züchterabends am Freitag wurde der sächsische Landstallmeister a.D. Dr. Matthias Görbert für seine herausragenden Leistung und sein großes Engagement in der Sächsisch- Thüringischen Pferdezucht mit dem Sächsischen Verdienstorden aus den Händen des Ministerpräsidenten Michael Kretschmar ausgezeichnet. Dr. Görbert hat sich mit seinem Wirken in der Sächsischen Gestütsverwaltung für den Freistaat Sachsen außerordentlich verdient gemacht. Unter seiner Leitung entwickelte sich das Landgestüt Moritzburg zu einem modernen, leistungsstarken Dienstleistungsunternehmen und sichert die Wettbewerbsfähigkeit der Pferdezuchtbetriebe im Sächsisch- Thüringischen Zuchtgebiet. Der Ministerpräsident betonte in seiner Laudatio, dass Dr. Görbert maßgeblich dazu beigetragen habe, mit dem Gestüt und den Schweren Warmblütern lebendige Kulturgüter zu erhalten.

Für die Verdienste als Landstallmeister in Graditz und des Landgestüts Prussendorf in Sachsen-Anhalt erhielt Siegmund Hintsche durch den stellvertretenden AGP-Vorsitzenden  und Mitglied im Vorstand Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) Detlef Schwolow  die Gustav-Rau-Medaille in Bronze überreicht.

Zu einer besonderen Auszeichnung kam auch der vor kurzem in den Ruhestand verabschiedete Zuchtleiter Sachsens Dr. Matthias Karwath. Er erhielt die höchste Auszeichnung des Verbandes, die Goldene Ehrennadel mit Brillanten. In seinen 40 Dienstjahren stand er den Züchtern immer mit Rat und Tat zur Seite und bildete in seiner Funktion als Referent für Tierzucht und Zuchtleiter im Freistaat Sachsen das Bindeglied zwischen dem Verband, den staatlichen Einrichtungen und der Wissenschaft.

Zudem wurde die nun im Dienste des Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V. stehende ehemalige Geschäftsführerin Antje Lembke mit der silbernen Ehrennadel des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e.V. ausgezeichnet.

Leitet Herunterladen der Datei einDie Ergebnisliste finden Sie hier