Freispringwettbewerb zum SUMMER HORSE EVENT

Ausschreibung Freispringen

Veranstalter:
Gestüt Elstertal, Wolfersdorf
Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V.
Termin: Samstag/ Sonntag 29./30. Juni 2019 in Wolfersdorf – Gestüt Elstertal (Hauptstraße 5, 07980 Berga/Elster OT Wolfersdorf)

Nennungen:
Die Nennungen erfolgen schriftlich mit Angabe von Name und Adresse des Besitzers, Name und Lebensnummer des Pferdes, sowie einer Kopie der Eigentumsurkunde an:
Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V., Geschäftsstelle Moritzburg, Käthe-Kollwitz-Platz 2, 01468 Moritzburg, Tel.: 035207/89630, Fax: 035207/89640, E-Mail: sander@pzvst.de
Mit der Nennung stimmt der Aussteller der Speicherung, Verwendung, Weitergabe und Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten für Verbandszwecke in Bezug auf diese Veranstaltung automatisch verbindlich zu.

Boxen stehen auf Anfrage in geringem Umfang zur Verfügung.

Vorläufiger Zeitplan:
Samstag, 29. Juni 2019
Nachmittag    Freispringwettbewerb (Hauptplatz)
(Der endgültige Zeitplan liegt am Veranstaltungstag vor.)

Bestimmungen für den Freispringwettbewerb
Teilnahmeberechtigt: Drei- und Vierjährige Deutsche Sportpferde und Ponys. Die Pferde müssen in optimaler Kondition und sehr gutem Pflegezustand vorgestellt werden.

Nennschluss:     17. Juni 2019

Nenngeld:     15€ für Mitglieder des PZVST, 40€ für Nichtmitglieder des PZVST
Für Nennungen die nach Nennschluss erfolgen, wird eine zusätzliche Gebühr von 25€ erhoben.

Dotierung: insgesamt 1000€

Anforderungen:
-    Sprungreihe mit drei Hindernissen auf der linken Hand, Einsprung, dann kleiner Oxer, Aussprung als Oxer, dazwischen jeweils ein Galoppsprung
-    Höhe des Aussprungs bei Dreijährigen max. 1,30m, bei Vierjährigen max. 1,40m, bei Ponys entsprechend 10 cm weniger
-    Die Vorstellung der Pferde erfolgt eingeflochten, auf Trense, vorn mit Gamaschen oder Bandagen, hinten max. Streichkappen (gemäß LPO §70, Abs.C, Pkt.II.2.).
-    Um einen zügigen Ablauf zu gewährleisten, sind die Pferde im ersten Durchgang freilaufend in die Sprungreihe zu leiten, danach von den Vorführern abwechselnd im Trab in die Sprungreihe zu führen und am Ende der Reihe aufzunehmen.

Bewertung:
Bewertet werden Galopp, Vermögen und Technik in folgenden Gruppen: dreijährige Reitpferde, vierjährige Reitpferde, drei- und vierjährige Reitponys und Haflinger/ Edelbluthaflinger. Die Endpunktzahl ergibt sich durch die Wertung 1:2:2 (Galopp: Vermögen: Technik).
Die Bewertung erfolgt durch erfahrene Zuchtrichter bzw. Springreiter. Platziert wird jeweils ein Drittel der Abteilung, Geldpreise werden an das erste Viertel ausgezahlt.

Besondere Bestimmungen:
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung unter besonderen Umständen ausfallen zu lassen. Der Veranstalter lehnt jede Verantwortung, für Unfälle oder Krankheiten ab, die Besitzern von Pferden, Reitern, Pferdepflegern, Zuschauern oder Pferden während der Veranstaltung zustoßen können; desgleichen jede Verantwortung für Diebstähle, Feuer und Schäden, die aus der Haltung eines Pferdes entstehen oder sonstigen Vorfällen. Der Beschicker muss für das Pferd/ Pony eine Tierhalterhaftpflichtversicherung (mit Versicherung des Fremdreiterrisikos) nachweisen Impfbestimmungen gelten gemäß LPO. Hunde sind auf dem gesamten Gelände an der Leine zu führen. Bei Zuwiderhandlungen haftet der Hundebesitzer dem Veranstalter für evtl. entstandene Schäden und Kosten.


Sieger 3-4j. Ponys Grando
v. Hesselteichs Grimaldi
Z. /A.: Ulrich Müller, Steinpleis Sieger 3j. DSP Santino v.
Sandokan LGST
Z. /A.: Gudrun Wegener, EilenburgSieger 4j. DSP
Chico v. Cassoulet
Z.: Gert Huth
A.: Sarah Kaim, Lengenfeld

Ergebnis Freispringchampionat in Mühlberg am 27. April 2019

Grando, Santino und Chico werden Freispringchampions

Mühlberg. Am Samstag fand auf der Reitanlage Schack im thüringischen Mühlberg das diesjährige sächsisch-thüringische Freispringchampionat 2019 statt.

Die Jury setzte sich in diesem Jahr aus dem Vorsitzenden das PZVST Matthias Tanz und dem neuen Vermarktungsleiter der Süddeutschen Verbände David Laniado zusammen. 24 drei- und vierjährige Reitpferde und -ponys nahmen am Wettbewerb teil.

Freispringchampion der Reitponys wurde der vierjährige Grando v. Hesselteichs Grimaldi aus einer Troll- Mutter. Mit 46,4 Punkten setzte der gekörte Hengst aus der Zucht und dem Besitz von Ulrich Müller eine Bestmarke, die von keinem seiner Konkurrenten übertroffen werden konnte. Die Richter bescheinigten ihm mit 9,6 für das Vermögen und 9,5 für die Manier ausgezeichnete Springanlagen. Damit verteidigte Grando seinen Titel aus dem Vorjahr.

Bei den dreijährigen Deutschen Sportpferden setzte sich mit Santino v. Sandokan LGST - Cassineto ein Hengst aus der Zucht und dem Besitz von Gudrun Wegner an die Spitze des Feldes. Der ausgesprochen schicke Dunkelbraune überzeugte mit viel Vermögen und erreichte insgesamt 39,5 Punkte. Sarah Kaim war Ausstellerin des Champions der Vierjährigen. Der Cassoulet- Sohn Chico stammte aus einer Mutter von Colestus. Züchter des beeindruckend springenden Schimmels, der mit 43,3 Punkten bewertet wurde, ist Gert Huth.

Alle Sieger und Platzierte konnten sich über tolle Ehrenpreise und Gewinngelder von insgesamt 1.300 Euro freuen, die zum größten Teil von den Züchtern des Pferdezuchtvereins Thüringer Land bereitgestellt wurden.

Text und Fotos: K. Weigel

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis 3j./4j. Ponys

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis 3j. DSP

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis 4j. DSP