Fohlenchampionate des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e.V. 2019

Ausschreibung

Veranstalter: Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V.

Veranstaltungsort und -termin:      

Samstag, 13. Juli 2019  Fohlenchampionat Zuchtbezirk Thüringen in Oberpörlitz

Dreieck I   Vormittag: DSP, Kaltblut , Spezialrassen / Nachmittag: Schweres Warmblut
Dreieck II  Vormittag: Shetlandponys, Welsh / Nachmittag: Deutsches Reitpony, Haflinger/E-Haflinger

Sonntag, 14. Juli 2019 Fohlenchampionat Zuchtbezirk Sachsen in Moritzburg

Dreieck I  Vormittag: DSP / Nachmittag: Schweres Warmblut
Dreieck II Vormittag: Shetlandponys, Welsh, Spezialrassen, Kaltblut / Nachmittag: Deutsches Reitpony,  Haflinger/E-Haflinger

Teilnahmeberechtigung:
Teilnahmeberechtigt sind Fohlen bei Fuß der Mutter, die bei einer Nachzuchtbewertung in den Zuchtbezirken Thüringen oder Sachsen mit einer Gesamtnote von mindestens 25 Punkten bewertet worden sind.
Die Fohlen werden anlässlich der Fohlenschauen für die Championate nominiert.

Datenschutzerklärung: Mit der Qualifikation/Nennung für das Fohlenchampionat stimmt der Aussteller einer möglichen Veröffentlichung seiner persönlichen Kontaktdaten (Name, Anschrift, Tel., E-Mail) für Kataloge, züchterische Auswertungen, Vermarktungsunterstützung, sowie Fotos und Videos automatisch verbindlich zu. Bei Widerspruch ist dies schriftlich beim Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V. bis 01.07.2019 einzureichen.

Ablauf/ Vorstellung der Fohlen:
Auftrieb und Anmeldung der Fohlen erfolgen spätestens eine halbe Stunde vor Beginn des Richtens. Stuten und Fohlen müssen sich in entsprechender Schaukondition befinden, Pflege- und Futterzustand müssen der Bedeutung dieser Veranstaltung entsprechen.
Fohlen der Rassen Deutsches Sportpferd und Deutsches Reitpony sind mit eingeflochtener Mähne vorzustellen.
Die Vorstellung aller Stuten mit Fohlen erfolgt auf der Dreiecksbahn an der Hand im Schritt und im Trab.
Fohlen müssen halfterführig und außerhalb des Vorführplatzes und auf dem Schrittring an der Stute angebunden bzw. fixiert sein oder durch eine zweite Person geführt werden.
Die Stuten müssen Kopfnummern tragen, die bei der Anmeldung in der Meldestelle erhältlich sind.
Vorführer und Peitschenführer müssen Verbandskleidung tragen.
Das Vorführen einer Stute mit Fohlen kann nach vorheriger Anmeldung beim Verband auch von einem Jungzüchter erfolgen.

Veterinärbedingungen:
Es dürfen nur Stuten aufgetrieben werden, für die ausreichend Influenza-Impfschutz besteht. Der Impfschutz gegen Wundstarrkrampf wird empfohlen. Die Impfbestimmungen gelten gemäß LPO.
Der Pferdepass mit eingetragenen Impfungen muss zum Fohlenchampionat vorgelegt werden.
Für Fohlen ist eine Influenza- Impfung erst ab dem 5. Lebensmonat Pflicht.
Weitere veterinärbehördliche Bedingungen werden den Beschickern in Abhängigkeit der Tierseuchenlage mitgeteilt. Alle Tierhalter sind verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung für Ihre Tiere abgeschlossen zu haben.

In weiteren Punkten gilt die Schauordnung des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen e. V.