5. FN-Bundeshengstschau Sportponys in Berlin

De Weyerdes Houston wird Bundessieger der Welsh Ponys

Bundessieger De Weyerds Houston v. Lacy Brigadier von Sabine Stiem aus Ingersleben, die dafür die FN Plakette in Gold erhielt

Dreamer von Dance Star AT aus der Zucht von Jens und Anke Koch

De Weyerdes Houston wird Bundessieger der Welsh Ponys

Der für das Pferdestammbuch Schleswig-Holstein/Hamburg angetretene Morgensterns Dalai v. FS Don’t Worry ist Gesamtsieger der fünften FN-Bundeshengstschau Sportponys. 65 Hengste zwischen vier und zwölf Jahren konkurrierten um den Titel des Bundessiegers in insgesamt 14 Kategorien. Schauplatz der Bundeshengstschau war die Internationale Grüne Woche in Berlin, auf der die deutsche Pferdezucht seit 1989 mit verschiedenen Hengst- und Stutenschauen zu Gast ist.

Die Hengste wurden zum einen in den rassespezifischen Schauwettbewerben beurteilt, bei denen sie Noten für ihr Exterieur sowie die Gangarten Schritt und Trab erhielten. In diesen Schauwettbewerben wurden die Bundessieger der Rassen Deutsches Reitpony, New Forest Pony, Connemara Pony, Welsh Pony (Sektion A), Welsh Pony (Sektion B) und Welsh Cob (Sektion D) gekürt.

In der mit 34 Kandidaten stärksten Gruppe der Deutschen Reitponys siegte für das Pferdestammbuch Schleswig-Holstein/Hamburg der Fuchshengst Schierensees Mr. Nice Guy von Schierensees Marillion – Highway aus der Zucht und im Besitz von Kristin Rosenbaum aus Malente in der Kategorie Althengste (sieben- bis zwölfjährig). Bei den Junghengsten setzte sich der Süddeutsche Körsieger Cosmo Royale v. Cosmopolitan – Casino Royale K aus der Zucht und im Besitz von Danica Duen aus Bad Oeyenhausen für den Zuchtverband Hessen durch.

Drei Bundessieger kehrten bei den Welsh Ponys in den heimischen Stall zurück. Erstmals dabei waren Vertreter der Sektion A, zu deren Sieger De Weyerds Houston v. Lacy Brigadier - Vechtzicht's Harmony gekürt wurde. Ausgestellt wurde der Prämiensieger von Sabine Stiem aus Ingersleben für den Zuchtverband Sachsen-Thüringen. Gezogen wurde der bewegungsstarke Schimmel in den Niederlanden.

In der Sektion B setzte sich der achtjährige Nilanthoeve's Zippo Welsh (v. Cadlanvalley Goldstar - Eyarth Harlequin) durch. Norbert Büscherhoff aus Seeth-Ekholt stellte den Fuchsisabell für das Pferdestammbuch Weser-Ems vor. Als Bundessieger in der Sektion D (Welsh Cob) setzte sich der erst vierjährige Friedrichshof Hot Twix (v. H-S Hot Playboy Trouble) aus der Zucht von Detlef Schwolow (Dallgow-Göberitz) durch. Der braune Hengst wurde von seinen Besitzern Katja und Georg Istel aus Villmar für den Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen vorgestellt.

Nominiert war für Sachsen- Thüringen Nelson's Diamont v. Speyksbosch Nelson – Wolberg’s Bart. Der zeigte sich am Freitag und Samstag leider noch sehr beeindruckt von der Atmosphäre, sodass er sein Potential nicht ganz ausschöpfen konnte. Im Freispringen am Sonntag zeigte er sich wesentlich entspannter. Trotzdem reichte es für den erfolgsverwöhnten Fuchs diesmal nicht für eine vordere Platzierung. Die Züchter und Besitzer Jens und Anke Koch aus Kraftsdorf genossen jedoch die Teilnahme an der Grünen Woche und konnten dabei noch ein weiteres Zuchtprodukt aus eigenem Hause im Wettbewerb beobachten. Der aus der selben Mutter stammende Hengst Dreamer von Dance Star AT erreichte einen Platz im Mittelfeld im Schauwettbewerb und belegte unter seiner Reiterin Alexandra Appel einen sehr guten siebenten Platz unter den 21 gestarteten Dressurhengsten. Dreamer wurde von Reinfried Pohl aus Marburg für Hessen ausgestellt. Mental unterstützt wurden die Ponyleute vom PZV Sachsen- Thüringen vom Vorstandsmitglied Heike Hörnlein sowie von Tilo Kummer, Vorsitzender des Ausschusses für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz im Thüringer Landtag, der ebenfalls fest die Daumen drückte.

Neben der Chance auf den Titel des Bundessiegers hatten die teilnehmenden Hengste die Möglichkeit, die FN-Bundesprämie zu erhalten. Diese wurde an leistungsgeprüfte Hengste verliehen, die im Schauwettbewerb ihrer Rasse eine Note von 8,0 oder besser erhielten. Darunter war auch der Bundessieger der Welsh A Ponys De Weyerdes Houston von Julia Stiem aus Ingersleben. Die stolze Besitzeriun erhielt außerdem für ihr tolles Pony schon zum zweiten mal die FN Plakette in Gold.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse