Offene Krumker Kaltblutkörung am 05. November 2016

Der Körsieger 2015 v. Antonio-Uwe

Die gemeinsame Kaltblutkörung der Pferdezuchtverbände Brandenburg-Anhalt und Sachsen-Thüringen, dem Verband der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern und dem Stammbuch für Kaltblutpferde Niedersachsen im Pferdesportzentrum Krumke hat inzwischen einen festen Platz im Terminkalender vieler Kaltblutfreunde aus nah und fern.

 

 


Ausschreibung:  

Veranstalter:  
Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e. V.
Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V.
Stammbuch für Kaltblutpferde Niedersachsen e.V.
Verband der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Datum:     Samstag, 5. November 2016

Ort:          Krumke über Osterburg 

Nennungen schriftlich an:          
Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V., Geschäftsstelle Moritzburg
Käthe-Kollwitz-Platz 2
01468 Moritzburg
Tel.: 035207/89634
Fax: 035207/89640
Email: mende@pzvst.de

Anmeldegebühr: 25,00  EUR

Nennungsschluss:   7. Oktober 2016
Nennungen nach diesem Termin sind gegen zweifache Nenngebühr möglich.

Zugelassen
sind 2- und 3-jährige Hengste aller Kaltblutrassen mit Abstammungsnachweis einer anerkannten Züchtervereinigung sowie ältere noch nicht gekörte Hengste mit dem Nachweis der erfolgreich abgeschlossenen Leistungsprüfung gemäß ZVO.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich formlos mit Kopie des Abstammungsnachweises mit mind. 4 Generationen Abstammung/ Eigentumsurkunde.

Hinweis:
Hengste ohne Nachweis der väterlichen u. mütterlichen Abstammung mittels DNA-Analyse können nicht in das Hengstbuch eingetragen werden

Bereits gekörte Hengste zur Eintragung:
Die Anmeldung zur Eintragung bereits gekörter Hengste erfolgt schriftlich formlos mit Kopie des Abstammungsnachweises mit mindestens 4 Generationen Abstammung/ Eigentumsurkunde, des Ergebnisses der Abstammungsüberprüfung und dem Nachweis der erfolgreich abgeschlossenen Leistungsprüfung gemäß ZVO (außer bei Junghengsten).

Vorläufiger Zeitplan:  

         10.00 Uhr Pflastermusterung

         anschl. Freilaufen u. Schrittringe

         anschl. Schaubilder

         ca. 14.00 Uhr  Dreiecksvorstellung

         anschl. Schrittringe u. Ergebnisbekanntgabe

         Abschluss: Prämierung u. Auswahl Siegerhengste

Meldungen zur Teilnahme am Schauprogramm formlos  unter Angabe von Art und Dauer der Vorstellung.

Besondere Bestimmungen:
Zum Auftrieb dürfen nur Pferde aus Betrieben, Herkunftsbeständen und Gebieten kommen, die nicht wegen akuter Tierseuchen gesperrt sind.